Buchvorstellung: Ausdauertrainer Laufen

Ausdauertrainer Laufen

Autoren: Kuno Hottenrott und Martin Zülch

Themenschwerpunkte

  • Ausrüstung
  • Richtige Trainingsintensität
  • Lauf-Feldstufentest
  • Laktatmessung
  • Herzfrequenzmessung
  • Conconi-Test
  • 29 Trainingsprogramme
  • Training für Freizeitjogger
  • Training für Volksläufer
  • Training für Marathonläufer
  • Ernährungsempfehlungen
  • Trainingscamp
  • Dehnungsgymnastik
  • Krafttraining
  • Regeneration

Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg, Sept. 1997, 4. unveränd. Auflage 2000
1690-ISBN-3 499 19454 6
157 Seiten
16,90 DM

> Jetzt bei Amazon.de bestellen

Leser über das Buch:

"Ich habe mich mit dem 3 h Programm Ihres "Ausdauertrainers Laufen" auf den Berlin- Marathon vorbereitet. Ich habe den Marathon am letzten Wochenende in Berlin, meinen ersten, mit 2h56 beendet und Sie können sicherlich den Stolz aus diesen Zeilen lesen. Ich habe mich sehr gut vorbereitet gefühlt und dafür erst einmal: DANKE SCHÖN!" – j.vong…@berlin.de

"Diese Buch ist ein muss für jeden der nicht "nur" seine physischen Leistungen verbessern will, sondern der zielgerichtet den Wettkampf gegen sich oder seine Mitstreiter sucht. Die dargestellte Trainingsmethodik erlaubt es jedem fortgeschrittenen Läufer, seine persönliche Leistungsfähigkeit auf das Maximum zu steigern. Ich selber verbesserte meine Marathonzielzeit von 3:27:36 auf 2:58:11, um geschlagene 29 Minuten. Dies schaffte ich in nur einem Jahr bei selber Trainingszeitbelastung.
Die Trainingspläne sind gut strukturiert und umzusetzen. Sie beinhalten über das Lauftraining verschiedener Klassen hinaus, auch noch sehr gute Kraftausdauer-, Radsport-, Schwimm- und Strechingprogramme. Ich empfehle dieses Buch jedem "fortgeschrittenem Läufer" der sich selber gerne herausfordert und jedem "Freizeitläufer" der gerne über den Tellerrand des Lauftreffs hinausschauen möchte. " - runnersman@*.

"Das Buch von Hottenrott und Zülch ist für ambitionierte Läufer ein idealer Trainingsbegleiter. Für Einsteiger dürfte es eher etwas zu trocken und wissenschaftlich sein. Wer sich genau an die Trainingspläne hält erreicht sehr gute Erfolge. Ein Pulsmesser ist allerdings für die Umsetzung der Trainingspläne Voraussetzung, da sich sonst die Intensität nicht einschätzen läßt. Ein Laktatmeßgerät ist meiner Meinung nach nicht unbedingt erforderlich, obwohl die Autoren es empfehlen.
Das Buch wird keinen Läufer enttäuschen, sofern er sein Hobby langfristig, zielgerichtet und ambitioniert betreibt, und nicht nur zum Abnehmen." – riffel@*.